Tante Juliane · Totalunternehmer

Bei dem ehemaligen „Hotel zur Post“ handelt es sich um ein 1787 erstelltes Fachwerkhaus, welches wir als Totalunternehmer zum Mehrfamilienhaus umgebaut haben. Dabei war insbesondere unsere Aufgabe, die historische Bausubstanz zu erhalten und die möglichen Fördermittel und die Denkmal AfA zu ermöglichen.

Der am historischen Kirchplatz von Wegberg Beeck gelegene denkmalgeschützte Vierkanthof diente historisch als Poststation und ist prägend für das Gesamtbild des Kirchplatzes. In Beeck und Umgebung ist das Gebäude als Tante Juliane bekannt, ehemalige Wirtin des Hotels, welche mit Ihrem extravaganten Auftreten so gar nicht ins Dorfbild passte. Sie trug auffällige Garderobe, hielt außergewöhnliche Tiere und sendete dem damaligen Bundekanzler Adenauer via Bandaufnahme Ihre Glückwünsche, gesprochen von einem Papagei. Das Dankschreiben aus Bad Godesberg findet sich bis heute beim Historischen Verein Wegberg.

Das Objekt Stand jahrelang leer, war der Witterung ausgesetzt und wurde von Tauben bewohnt. Entsprechend schlecht war der Zustand des Gebäudes. Nach enger Abstimmung mit dem Heimatverein Beeck wurde nach Prüfung verschiedener Alternativen die Nutzung des Denkmals als auf den regionalen Bedarf optimiertes Mehrfamilienhaus festgelegt.

Nach erfolgter 3D Aufnahme und historischem Gutachten durch das renommierte Büro Strauss Fischer Historische Bauwerke GbR durch die Verfasser Frau Dr. Maren Lüpnitz und Herrn Dr. Stephan Strauß erstellten wir als Grundlage der weiteren Planungen ein verformungsgerechtes 3D Modell. Behutsam planten wir die neue Nutzung unter maximaler Erhaltung der historischen Bausubstanz in kontinuierlicher Abstimmung mit der Denkmalpflege. Dabei entwickelten wir das Gebäude zum KFW Denkmal unter Ausnutzung der entsprechenden KFW Fördermittel. Die Bezirksregierung Köln unterstützte das Projekt im Rahmen des Denkmalförderungsprogramms 2020.

Nach erteilter Baugenehmigung stellten wir das Projekt als Totalunternehmer fertig. Insbesondere an die statische Herausforderung zur Nutzung des über 200 Jahre alten Fachwerkes und die Erhaltung der Kölner Decke werden wir uns lange erinnern.

Wir danken der unteren Denkmalpflege der Stadt Wegberg, dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland und dem Fachbereich Planen, Bauen und Wohnen der Stadt Wegberg für die Unterstützung und die großartige Zusammenarbeit bei diesem erfolgreichen Projekt.


Ähnliche Projekte

Telefon

+49 (0) 211 – 977 155 11

Phase 8+ GmbH

Cecilienallee 44, 40474 Düsseldorf

Montag - Freitag

08:00 – 18:00

Kontakt

mail@phase8plus.com